archivierte Beiträge

Seifenkistenrennen

  • Drucken
seifenkisten_2014_titel
Im Januar rief das Moerser Kinder- und Jugendbüro zum Mitmachen beim 1. Moerser Seifenkistenrennen am 15. Juni 2014 auf. Die Lehrer, bepackt mit dem dicken Regelwerk, suchten unter den Eltern nach Helfern, die sich trauten, mit den Kindern nach Anleitung eine Seifenkiste zu bauen.
Die Vorbereitung
Gefunden wurde Christian Kuznitius, der sich bereit erklärte, die Leitung der frisch gegründeten Seifenkisten-AG zu übernehmen. Die Arbeitsgemeinschaft war für ihn von vorneherein ein Riesenspaß, obwohl er kein Kind an der Eichendorffschule hatte. Für die teilnehmenden Kinder beim Seifenkistenrennen gab es ein Mindestalter von zehn Jahren. Daher kamen nur Kinder der 4. Klassen für den Bau in Frage. Mit dabei waren: Erem, Cajus, Ben, Fabio, Moritz, Titus und Darja. Jeden Freitag trafen sich das Mädchen und die Jungen zur AG. Da die Zeit drängte, wurde nicht nur von 13 bis 15 Uhr, sondern auch gerne bis 16 Uhr fleißig gearbeitet.
Erst einmal übten die Kinder den Umgang mit dem Werkzeug: schrauben, bohren, hämmern und schleifen. Groß war die Freude, als die Materialien eintrafen und endlich ausgepackt werden konnten. Der Bauplan war so groß, dass die einzelnen Blätter zusammengeklebt werden mussten.
seifenkisten_2014_01 seifenkisten_2014_02
Lenkeinheit, Bremse, Räder, Achsen, Achshalter, Seilspanner, Lenkseile, Zapfen, Platten, Seitenwände, Bug- und Heckaussteifung mussten nun in den nächsten Wochen zu einer Speed-Seifenkiste, die der Norm der DSKD (Deutsches Seifenkisten Derby) entspricht, zusammengebaut werden.
seifenkisten_2014_03 seifenkisten_2014_04
seifenkisten_2014_05 seifenkisten_2014_06
seifenkisten_2014_07 seifenkisten_2014_08
seifenkisten_2014_09 seifenkisten_2014_10
Die Kinder arbeiteten hoch konzentriert und mit viel Spaß an der Kiste. Überstunden wurden von allen Erwachsenen und Kindern gerne gemacht. Endlich war die Seifenkiste fertig, und man startete die ersten Fahrversuche auf dem Schulhof. Sie fuhr und fiel nicht auseinander!
seifenkisten_2014_11 seifenkisten_2014_12
Jetzt fehlte nur noch das Design. Das Besprühen der Kiste und anschließende Bemalen ließen die Erwachsenen in den Händen der Kinder, die sich mit Hingabe und viel Liebe fürs Detail an diese Aufgabe machten. Der Schriftzug der Eichendorffschule und die Namen der Erbauer der Speed-Kiste fanden sich auf dem Rahmen des Fahrzeugs wieder. Flammen sollten das Tempo der Kiste wiederspiegeln.
seifenkisten_2014_13 seifenkisten_2014_14
Bis kurz vor Beginn des Schulfestes wurde noch geschraubt und gemalt, damit die Seifenkiste auf dem Fest am 13.06.2014 allen Mitschülern und Besuchern vorgestellt werden konnte. Es blieben nur noch zwei Tage bis zum Rennen!

seifenkisten_2014_15

Der Renntag
Dieser spannende Sonntag am 15.06.2014 fing für Christian Kuznitius und die Kinder früh an. Die ersten trafen sich um 8.30 Uhr an der Eichendorffschule, damit die Seifenkiste auch rechtzeitig zum Fahrerlager auf dem Schulhof des Grafschafter Gymnasiums transportiert werden konnte. Nach und nach fanden sich dort alle Kinder der AG ein. Die Rennstrecke auf der Homberger Straße und die anderen Seifenkisten wurden begutachtet.
seifenkisten_2014_16
Nervös wurde unsere Seifenkiste zur DEKRA-Abnahmestation gefahren. Alle stellten sich die Frage: "Haben wir alles richtig und ordnungsgemäß gebaut? Bekommen wir die Starterlaubnis?" Die Herren von der DEKRA überprüften unsere Speed-Kiste und das Gewicht der Fahrer. Nach erfolgreicher Bremsprobe gab es die ersehnte Plakette. Alle kleinen und großen Erbauer der Seifenkiste waren erleichtert. Da wir aber das höchstzulässige Gewicht nicht erreicht hatten, wurden vom Team noch nachträglich Gewichte eingebaut. Dem Rennen stand nun nichts mehr im Wege!
seifenkisten_2014_17 seifenkisten_2014_18
Nun war es an der Zeit, zur Startrampe zu fahren und sich für das Rennen fertig zu machen. Als Fahrer für die Eichendorffschule gingen Ben v. A. und Fabio A. an den Start. Alle fieberten dem 1. Startversuch entgegen. Nach dem Start von der Rampe, der Fahrt über die Strecke und der Ankunft am Ziel, waren alle stolz und überglücklich. Zuschauer im Ziel fanden, dass es eine der flottesten Kisten auf der Strecke war. Danach hatte das Team ein gutes Feeling für das Rennen.
seifenkisten_2014_19 seifenkisten_2014_20
seifenkisten_2014_21 seifenkisten_2014_22
Im freien Training hatten die Fahrer die Möglichkeit, sich mit der Kiste und der Strecke vertraut zu machen. Schnell war klar, - um keine kostbare Sekunden zu verlieren - dass die Ideallinie an den Gully-Deckeln vorbeiführen musste.
Bis zu den Zeitläufen der Speed-Kisten musste sich das Team noch gedulden, da FUN-Kisten den Wettbewerb starteten. Um 13.45 ging es für uns los. Ben startete als Erster und eröffnete mit der Seifenkiste der Eichendorffschule die Rennläufe. Mit 42,37 Sekunden fuhr er eine sehr gute Zeit. Schnell wurde die Kiste wieder zum Start geschoben, und Fabio legte eine 44er Zeit hin.
seifenkisten_2014_23 seifenkisten_2014_24
Im zweiten Lauf konnte Ben seine persönliche Bestzeit nicht halten und fuhr auch eine 44er Zeit. Fabio konnte im zweiten Rennen seine persönliche Zeit mit 43 Sekunden unterbieten. Jetzt stellte sich für das Team die Frage: Reicht die Zeit für die Qualifikation in den Endlauf? Denn nur die zehn schnellsten, addiert aus den Zeiten der beiden Läufe, kamen in den Endlauf. Der Jubel war groß, als die Teilnehmer des Endlaufs bekanntgegeben wurden. Die Eichendorffschule hatte es geschafft! Ben und Fabio durften aufgrund ihrer Superzeiten am Endlauf teilnehmen.
Im Endlauf ging es noch mal um alles. Beide Fahrer legten sich mächtig ins Zeug, und es kam eine hervorragende Platzierung heraus. Ben belegte mit einer Zeit von 43,00 Sekunden den 5. Platz, und Fabio fuhr mit 43,51 Sekunden auf den 6. Platz. Zwischen beiden Eichendorff-Fahrern lagen nur fünf Zehntelsekunden. Ein klasse Ergebnis für beide Fahrer!
seifenkisten_2014_25
seifenkisten_2014_26
seifenkisten_2014_27
Alle waren stolz auf die selbst gebaute Seifenkiste. Mit dem Ergebnis hatte vorher niemand gerechnet. Die Kinder der AG hatten ihre Seifenkiste so sorgfältig und genau dem Bauplan entsprechend gebaut, dass es die Eichendorffschule bis in die Endläufe geschafft hatte. Diese von Kinderhand gebaute Seifenkiste konnte sogar mit den gewerblichen Profikisten (Plätze 1 bis 3) standhalten.
seifenkisten_2014_28
An dieser Stelle nochmals der Dank an die Eichendorffschule und an Christian Kuznitius, die dieses Event den Kindern ermöglicht hatten. So, wie es aussieht, hat Christian den Ansporn, im nächsten Jahr nochmals mit Kindern eine Seifenkiste zu bauen. Er hatte am Renntag viele Eindrücke, Verbesserungen und Ideen gesammelt. Vielleicht findet sich so wie in diesem Jahr jemand aus der Elternschaft, der die AG von Anfang bis Ende mit begleitet.
Den teilnehmenden Kindern und Erwachsenen hat in diesem Jahr die Zeit in der Seifenkisten-AG sehr gut gefallen!
Text: Andrea Ahle / Fotos: Guido Ahle
Unser besonderer Dank gilt Dr. Allmüller von der Firma Sasol Solvents Germany in Moers-Meerbeck, der uns eine der beiden Seifenkisten-Bausätze gespendet hat.
Joomla SEF URLs by Artio